Teil 2 des PIAV-Dossiers von POLICE-IT

Wer sind die PIAV-Teilnehmer?

Sie sind hier: DossiersDas PIAV-Dossier → Teil 2:; PIAV-Teilnehmer

Polizeiarbeit in Deutschland ist Aufgabe der Bundesländer. Daher sind die Landespolizeibehörden der 16 Bundesländer Teilnehmer am PIAV. Das PIAV-System wird im jeweiligen Landeskriminalamt installiert und betrieben. Für spezielle polizeiliche Aufgaben sind die drei Polizeibehörden des Bundes zuständig, also die Bundespolizei, das Bundeskriminalamt und das Zollkriminalamt. PIAV hat also insgesamt 19 Teilnehmer.

Jeder PIAV-Teilnehmer unterhält sein eigenes PIAV-Teilnehmersystem. Das ist eine Datenbank, die nur den Informationsbestand vorhält, der die jeweilige Behörde betrifft und zwar nach Kriminalitätsbereichen getrennt. Im bayerischen System stehen also die PIAV-relevanten Informationen, die von der bayerischen Polizei erhoben wurden, im PIAV-System des Zollkriminalamts, die vom Zollkriminalamt erhobenen Informationen usw.

Um die Information aus einem PIAV-Teilnehmersystem mit anderen PIAV-Teilnehmern zu teilen, schickt ein Teilnehmer „seine“ Informationen an das PIAV Operativ Zentralsystem beim Bundeskriminalamt. Dort stehen die Informationen dann für alle anderen (berechtigten) Nutzer zur „Teil-Nahme“ zur Verfügung.

Copyright und Nutzungsrechte

Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte an diesem Artikel liegen bei der CIVES Redaktionsbüro GmbH bzw. bei dem bzw. den namentlich benannten Autor(en). Links von anderen Seiten auf diesen Artikel, sowie die Übernahme des Titels und eines kurzen Textanreißers auf andere Seiten sind zulässig, unter der Voraussetzung der korrekten Angabe der Quelle und des/der Namen des bzw. der Autoren. Eine vollständige Übernahme dieses Artikels auf andere Seiten bzw. in andere Publikationen, sowie jegliche Bearbeitung und Veröffentlichung des so bearbeiteten Textes ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung ist dagegen ausdrücklich untersagt.